Über OstrauUnsere ProdukteWeinwissenKontakt
Weltkarte
Länderportrait
Anbaugebiete
Serviceseiten
   
     
Tisch & Co

Stillvolles Servieren - keine Geheimniskrämerei

Der stilvolle Weingenuss beginnt beim Servieren. Dabei sollten einige Grundregeln beachtet werden, die durchaus keine geheimniskrämerischen Rituale darstellen, sondern im Gegenteil ihre guten Gründe haben.

Die Weinflasche wird am Tisch geöffnet. Zunächst wird die Kapsel deutlich unterhalb des Flaschenmundes abgeschnitten. Dies soll verhindern, dass der Wein über die Schnittkante rinnt und dabei etwas Geschmack abgegeben wird.

Unter der Kapsel kann sich Schimmel befinden. Dies ist ein Indiz dafür, dass die Flasche in einem feuchten Keller gelagert war. Der Schimmel beeinträchtigt weder die Qualität des Korkens, noch des Weins.
Weine servieren

Ist der Korken gezogen, sollte man eine Geruchsprobe vornehmen. Fehlerhafte Korken riechen intensiv, gesunde Korken riechen entweder neutral oder aber nach Wein. Sollte der Korken abbrechen, muss der Korkenzieher noch einmal behutsam angesetzt werden. Fallen dabei Krümel in den Wein, werden diese mit den ersten ausgeschenkten Tropfen weggeschüttet.
Edelstahl-Tropfring
Tropfring Edelstahl

Dieser praktische Ring hält nicht nur Tropfen zurück, sondern bietet auch dem Korken einen Platz.
Weinausgießer
Weinausgießer

Elegant und stilvoll einschenken.
Der Allrounder
Patent Wine Stopper

Allrounder: Ausgießer, Belüfter und Verschluß in einem.

Zunächst schenkt der Gastgeber einen Fingerbreit Wein ins eigene Glas, um zu prüfen, ob er korkkrank bzw. frei von Fehlern ist. Er kann aber auch eine andere Person am Tisch fragen, ob sie den Wein prüfen möchte. Danach schenkt er allen Gästen ein und füllt zum Schluss sein eigenes Glas. Ein guter Gastgeber achtet darauf, dass seine Gäste nicht „auf dem Trockenen sitzen“.
Tropfring, versilbert
Tropfring, versilbert

Elegant und praktisch: So landet kein Tropfen auf dem Tischtuch.
Drop-Stop
Drop-Stop

Tropfenfreies Ausgießen: Der Drop-Stop wird einfach zusammengerollt – in den Flaschenhals gesteckt.
Bargas
Bargas

Hält die Kohlensäure zurück: Schaumwein bleibt frisch und perlend.

Das Glas
wird zu einem Drittel vollgeschenkt, großvolumige Gläser nur zu einem Viertel. Dies markiert meist die breiteste Stelle des Glases. Der Grund: Damit sich das Bouquet entfalten kann, braucht der Wein genug Sauerstoff. Sektflöten werden halb bis drei Viertel voll geschenkt. Die Regel, das Weinglas am Stiel, nicht am Kelch anzufassen, hat ebenfalls einen guten Grund: Dies soll verhindern, dass die Handwärme die Temperatur des Weins erhöht.
Scupi
Scupi

Praktischer Verschluß für Weinflaschen.
Tappo
Tappo

Sinnvoll: Verschließt Sektflaschen trotz Kohlensäuredrucks.
Colani
Colani

Design-Verschluss: praktisch und hübsch aussehend.

Wein trinkt man nicht gegen den Durst, man genießt ihn in kleinen Schlucken, hält ihn auf der Zunge und lässt ihn nachklingen. Gegen den Durst wird gern ein Glas Wasser dazu gereicht.

Niveauvoll ist ein Wechsel des Weins im Laufe des Menüs. Vor dem Essen ein Aperitif, dann Weißwein, danach Rotwein. Es können auch zwei rote oder zwei weiße Weine gereicht werden. Zum Abschluss passt ein Dessertwein. Wechselt man von Weiß- zu Rotwein, müssen auch die Gläser gewechselt werden. Dies gilt auch für den Dessertwein. Werden zwei ähnliche rote oder weiße Weine serviert, kann das benutzte Glas beibehalten werden.
Bottle Pal
Bottle Pal

Die Gel-Manschette kühlt oder wärmt Getränke – je nachdem, ob sie vorher ins Gefrierfach oder in heißes Wasser gelegt wurde.
Elegance, transparent
Elegance, transp.

Transparenter Thermokühler: So bleibt das Etikett sichtbar.
Elegance, poliert
Elegance, poliert

Thermokühler aus Edelstahl für den eleganten Genuss.
Viola
Viola

Thermokühler aus Edelstahl mit praktischen Griffen.
Tonkühler
Tonkühler

Vor Gebrauch wird der Tonkühler gewässert – der Wein wird durch die Verdunstung gekühlt.
Alu-Kühler
Alu-Kühler

Klassisch und schonend: Der Sekt wird auf Eis gekühlt.

Sektkübel: Sekt und Champagner, aber auch Weißweine bekommen im Sektkübel die richtige Temperatur. Gefüllt wird er mit Eiswürfeln und Wasser. Sogar Rotweine kann man im Kübel schonend temperieren.

Weine werden horizontal aufbewahrt. Alte Weine sollten zwei Tage vor dem Servieren aufrecht stehen, damit das Depot auf den Boden sinkt. Beim langsamen Einschenken darauf achten, dass kein Depot ins Glas gelangt.


Weiteres Zubehör:
Butler Elephant
Bedside-Karaffe

Wein genießt man. Gegen den Durst wird Wasser gereicht: Mineralwasserkaraffe mit Glas.
Flaschenständer
Corklifter

Ist der Korken in die Flasche gefallen? Die drei Metallarme des Corklifters greifen den Korken beim herausziehen.
Future
Pumpe Vinesaver

Die Pumpe saugt die Luft aus geöffneten Weinflaschen und verhindert so die Oxidation.
Butler Elephant
Butler Elephant

Modernes Design: Flaschenständer aus Metall.
Flaschenständer
Flaschenwippe

Flaschenwippe aus Acryl.
Future
Future

Futuristischer Flaschenständer aus verchromtem Metall.
 
Korken
Korkenzieher
Gläser
Flaschen
Speisen & Wein
Wein & Aroma
Servieren
Dekantieren
Degustieren
Gesundheit
Wein-ABC
Die Sensorik
Checkliste
Etiketteninfo
Haltbarkeit
Temperatur
Klassifikation
Rebenkunde
Weinberg
Weinkeller
 
 
 
 
SitemapLinksKontaktImpressum