Über OstrauUnsere ProdukteWeinwissenKontakt
Weltkarte
Länderportrait
Anbaugebiete
Serviceseiten
   
     
Dekantieren

Gekonnt mit Wein umgehen

Das Dekantieren, das Umfüllen eines Weins aus der Flasche in eine Karaffe, hat zwei Gründe: Alte Weine sollen von ihrem Depot befreit werden. Dabei handelt es sich um den Bodensatz, der sich im Laufe der Jahre gebildet hat. Das Depot beeinträchtigt nicht den Geschmack des Weins, es selbst jedoch schmeckt bitter. Ausnahme: Alte Burgunder. Sie müssen nicht dekantiert werden.
Auch schwere, junge Rotweine werden dekantiert. Durch den Sauerstoffkontakt sollen ihre Tannine reifen. Sie sollten zwei bis vier Stunden vor dem Servieren in eine Karaffe gegossen werden. Die Karaffe für junge Weine sollte eine große Luftoberfläche und einen langen Hals haben. So wird der Wein schon beim Umfüllen verwirbelt.

Alte Weine werden direkt vor dem Servieren dekantiert. Man lässt den Wein langsam in die Karaffe gleiten, die gerade so groß sein sollte, dass sie den Inhalt der Weinflasche aufnehmen kann. Ein Trichter mit feinem Sieb fängt das Depot auf. Man kann aber auch eine Kerze unter den Flaschenhals stellen; so ist zu erkennen, wann das Depot aus der Flasche fließt und der Vorgang beendet werden muss. Das Depot bleibt in der Flasche.
Sinnvolle Hilfsmittel für den stilvollen Genuss:
Flaschenkorb
Flaschenkorb

Schräg im Körbchen liegend werden alte Rotweine gern serviert. Auf diese Weise sammelt sich das Depot in einer Ecke des Flaschenbodens und gelangt nicht ins Glas. Die Schräglage sorgt dafür, dass das Depot nicht aufgewirbelt wird. Das Körbchen wird gern benutzt für alte Weine, denen erhöhter Luftkontakt schaden könnte.

Dekantierfilter:
Ein praktisches Utensil, das den Bodensatz alter Weine beim Umfüllen in die Karaffe auffängt.
Dekantierkugel
Classico

Die bauchig geschwungene Dekantierkaraffe ist der Urform der Dekanter aus dem 17.Jahrhundert nachempfunden.
Dekantiertrichter
Dekantiertrichter

Der Dekantiertrichter erlaubt ein sauberes Einfüllen des Weines.
Dekantierkugel
Dekantierkugel

Die Silberlegierung der Dekantierkugel bringt die Aromen des Rotweins schnell zur Entfaltung.

Karaffen:
Es gibt sie in vielen funktionalen Ausführungen. Sie sollten aus klarem Glas gearbeitet sein, um die Farbe des Weins zur Geltung zu bringen. Bauchige Karaffen mit großer Flüssigkeitsoberfläche – Füllmenge etwa das doppelte Volumen der Weinflasche – gewähren einem jungen Rotwein viel Luftkontakt. Für alte Rotweine sollte man schlankere Karaffen wählen, deren kleinere Oberfläche verhindert, dass der Wein durch zu viel Berührung mit Sauerstoff oxidiert.
Canard
Canard

Klassische Eleganz: Italienischer Dekanter für stilvollen Genuss.
Florenz
Florenz

Ideal für alte und schwere Rotweine: Der schlanke Hals verhindert allzu viel Sauerstoffkontakt.
Pommard
Pommard

Bauchige Karaffe mit praktischem Henkel zum Eingießen.
Canard
Ovalo

Ovaler Dekanter mit attraktivem Design.
Pommard
Magnumdekanter

Ungewöhnliches Design made in italy: Bis zu 1,5 Liter fasst dieser Magnum Dekanter.
Magnumdekanter
Diva

Ideal für alte und schwere Rotweine: Lässt wenig Sauerstoffkontakt zu.
 
Korken
Korkenzieher
Gläser
Flaschen
Speisen & Wein
Wein & Aroma
Servieren
Dekantieren
Degustieren
Gesundheit
Wein-ABC
Die Sensorik
Checkliste
Etiketteninfo
Haltbarkeit
Temperatur
Klassifikation
Rebenkunde
Weinberg
Weinkeller
 
 
 
 
SitemapLinksKontaktImpressum